Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Neuer Service in Kempten

Johannes Hintersberger: „Neue Beratungsstelle für ein barrierefreies Bayern in Schwaben“

München, 18. Dezember 2015

Bayern barrierefrei – das ist ein anspruchsvolles Ziel, für das sich das Sozialministerium mit voller Kraft einsetzt. Derzeit werden zum Beispiel in zahlreichen staatlichen Gebäuden, die öffentlich zugänglich sind, Barrieren abgebaut. Daneben ist die Ausweitung des Beratungsangebots ein wichtiger Bestandteil dieses Programms. Für alle Bauherren, Architekten, Verwaltungen, Fachleute, Betroffene und Kommunen ist heute mit Kempten eine weitere Beratungsstelle Barrierefreiheit in Schwaben eröffnet worden.

Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger: „Wer umfassende Beratung rund um das Thema Barrierefreiheit benötigt, soll diese in ganz Bayern erhalten. Barrierefrei ist dabei mehr als nur rollstuhlgerecht. Dazu gehört auch, dass Kommunikation und Orientierung barrierefrei möglich sein, beispielsweise durch akustische Leitsysteme oder Gebärdendolmetscher.“ Als starker Partner steht die Bayerische Architektenkammer an der Seite des Sozialministeriums. Sie wird die Zahl ihrer Beratungsstellen Barrierefreiheit von ursprünglich acht auf achtzehn erhöhen. Der Präsident der Bayerischen Architektenkammer Lutz Heese sicherte zu, „dass die Beratungsstelle Barrierefreiheit sich mit ganzer Kraft den kommenden Aufgaben widmen und die notwendigen Aktivitäten auch unter den neuen, deutlich veränderten Vorzeichen gemeinsam mit dem Ministerium zum Erfolg führen wird.“

In der Beratungsstelle Barrierefreiheit in Kempten können sich Interessierte ab sofort zu Fragen rund um das Thema Barrierefreiheit informieren. Die Berater kennen sich außerdem mit barrierefreiem Internet aus oder mit den Möglichkeiten öffentlicher Fördermittel.

Weitere Informationen zum Beratungsangebot der Architektenkammer

Johannes Hintersberger stellt das Signet „Bayern barrierefrei“ vor.

Hier stellt Sozialstaatsekretär Johannes Hintersberger das Signet „Bayern barrierefrei“ bei der Eröffnung der Beratungsstelle in Kempten vor.

Download
Bildnachweis: Birgit Schimmel/Bayerische Architektenkammer

Zum Herausgeber der Pressemitteilung:

Bayerisches Staatsministerium für
Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Philipp Späth
Pressesprecher/Leiter Pressestelle
Winzererstraße 9, 80797 München
E-Mail: presse@stmas.bayern.de
Telefon: 089 1261-1477, Telefax: 089 1261-2078