Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Barrierefreiheit für Patienten

Sozialstaatssekretär Hintersberger: „Erste Arztpraxis im Freistaat erhält das Signet `Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!´ – wichtiges Signal für Ärzte und Krankenhäuser!“

München, 14. April 2016

Ein Termin beim Arzt ist generell nicht besonders angenehm. Für Menschen mit Behinderung kann er eine nicht lösbare Herausforderung sein: Treppenstufen, die älteren Menschen, Familien mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrern zu schaffen machen, Klingelschilder, die für sehbehinderte oder blinde Patienten nicht zu entziffern sind. Ein weiteres großes Manko: fehlende behindertengerechte Toiletten. Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger: „Eine Situation, die für die meisten Patienten sowieso schon mit emotionalem Stress verbunden ist, kann Menschen mit Behinderung noch mehr aus dem Gleichgewicht bringen. Für sie ist ein barrierefreier Zugang ebenso wichtig wie Personal, das speziell auf ihre Bedürfnisse und Ängste eingeht. Deshalb freue ich mich ganz besonders, der MKG Gemeinschaftspraxis in München das Signet `Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!´ überreichen zu können.“

Das Signet ist für Personen, Organisationen und Unternehmen gedacht, die sich nachhaltig und in beachtlichem Maße für Barrierefreiheit einsetzen. Die MKG Gemeinschaftspraxis ist beim Abbau von Barrieren vorbildlich: Behindertengerechte Toiletten stehen zur Verfügung, alle Praxisräume sind rollstuhlgerecht. Für gehörlose Patienten haben die Kieferchirurgen schriftliche Erläuterungen und Zeichnungen von den wichtigsten Behandlungsschritten vorbereitet. Das Personal hat stets eine helfende Hand frei, wenn Menschen mit Behinderung behandelt werden. „Eine barrierefreie Praxis ist nicht nur ein besonders wertvolles Beispiel für gesamtgesellschaftliches Engagement, sie ist auch für Ärzte ein echter Wettbewerbsvorteil. Wer an dieser Stelle investiert, erschließt sich einen ganz neuen Patientenkreis“, so der Sozialstaatssekretär nach seinem Besuch. Wenn Sie herausfinden wollen, ob Sie über das Thema „Barrierefreiheit“ Bescheid wissen, testen Sie doch mal Ihre Kenntnisse: http://www.barrierefrei.bayern.de/magazin/barrierefrei-das-quiz.php

Besuch in der barrierefreien Praxis: zum Report

Johannes Hintersberger übergibt das Signet „Bayern barrierefrei“ an Alexander Rudolph und Stefan Hessenberger.

Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger (rechts) bei der Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“ an Dr. Alexander Rudolph (links) und Dr. Stefan Hessenberger.

Download
Bildnachweis: Anja Prestel

Zum Herausgeber der Pressemitteilung:

Bayerisches Staatsministerium für
Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Philipp Späth
Pressesprecher/Leiter Pressestelle
Winzererstraße 9, 80797 München
E-Mail: presse@stmas.bayern.de
Telefon: 089 1261-1477, Telefax: 089 1261-2078