Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Tipps vom Bauen bis zur Internetseite

`Bayern barrierefrei´ auf der Augsburger Frühjahrsausstellung

Augsburg, 07. April 2017

Wer heute ans Bauen oder Renovieren denkt, wer neue Freizeitangebote plant oder sich als Unternehmer nach neuen Kunden umschaut – alle finden am Stand der Staatsregierung auf der Augsburger Frühjahrsausstellung wichtige Antworten, denn: `Bayern barrierefrei´ ist die Zukunft. „Familien mit Kinderwagen kommen ohne Barrieren leichter voran, ebenso Senioren mit Gehhilfen oder Menschen mit Behinderung. Wer barrierefreie Wohnräume, Geschäfte oder Arbeitsplätze schafft, investiert in die Zukunft“, so Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger heute in Augsburg.

Am Infostand der Bayerischen Staatsregierung beraten unsere Experten kostenlos zu allen Aspekten der Barrierefreiheit, vom Abbau von Barrieren bei der Kommunikation bis hin zum barrierefreien Bauen. Hintersberger nutzte auch die Gelegenheit zu einem Treffen mit dem Augsburger Stadtrat Benedikt Lika, der selbst im Rollstuhl sitzt, und mit den Behindertenbeauftragten des Landratsamts Aichach-Friedberg, Josef Koppold und des Landratsamts Augsburg, Eva Kurdas.

„Wir wollen wissen, was funktioniert und wo nachgebessert werden muss, welche Anliegen nicht oder noch nicht gehört wurden – nur so werden wir gemeinsam gute Lösungen finden“, betonte Hintersberger, der als Leiter des Staatssekretärsausschusses `Bayern barrierefrei´ den Abbau weiter beschleunigen will.

Sie wollen mehr über Benedikt Lika erfahren?

Ein Tag im Leben von … Benedikt Lika: zum Report

Gruppenfoto: Johannes Hintersberger mit Barrierefrei-Beraterinnen und Gästen am Messestand.

Im Bild: Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger (3. v. l.) mit den Barrierefrei-Fachfrauen Maria T. Lehn, Beraterin in der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer (1. v. r.), und Brita Lange, Referatsleiterin „Bayern barrierefrei“ im Bayerischen Sozialministerium (2. v. r.), dem Augsburger Stadtrat Benedikt Lika (1. v. l.) sowie den Behindertenbeauftragten der Landkreise Augsburg, Eva Kurdas (4. v. l.), und Aichach-Friedberg, Josef Koppold (vorne Mitte). Mit dabei auch die Behindertenbeauftragte der Marktgemeinde Dinkelscherben, Heike Baumgartner (2. v. l.).

Bildnachweis: Stimmkreisbüro Hintersberger

Zum Herausgeber der Pressemitteilung:

Bayerisches Staatsministerium für
Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Philipp Späth
Pressesprecher/Leiter Pressestelle
Winzererstraße 9, 80797 München
E-Mail: presse@stmas.bayern.de
Telefon: 089 1261-1477, Telefax: 089 1261-2078