Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

GO steht für barrierefrei

Signet „Bayern barrierefrei“ für das Gymnasium Ottobrunn (GO)

Gruppenbild: Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“.

Ottobrunn, September 2018

Das Gymnasium Ottobrunn (GO) feiert im Schuljahr 2018/19 sein 50-jähriges Bestehen. Die Schule ist stolz auf ihre Erfolgsgeschichte, der mit dem kompletten Neubau des Schulgebäudes in den Jahren 2013 bis 2016 ein neues Kapitel hinzugefügt werden konnte: Das neue GO wurde behindertengerecht gebaut. Es ist darauf ausgerichtet, Schülerinnen, Schülern und Eltern mit einer Behinderung die Teilhabe an allen Aktivitäten der Schule zu ermöglichen. Sie können jetzt weitgehend selbstständig an allen Angeboten teilnehmen.

Zahlreich sind die Maßnahmen, die zur Umsetzung der Barrierefreiheit ergriffen wurden: Sämtliche Räumlichkeiten des neuen GO sind barrierefrei zugänglich. Alle Ebenen der Schule sind über zwei Aufzüge erreichbar. Soweit sich Türen nicht automatisch öffnen, wurden die Türdrücker zur leichteren Öffnung für Personen im Rollstuhl tiefer gesetzt. Schwerhörige Menschen können dank einer Induktionsschleife Veranstaltungen in der Aula problemlos verfolgen. Blinde Schülerinnen und Schüler können sich im Erdgeschoss durch taktile Hilfen in den Aufzügen und im Fußbodenbereich orientieren.

Es freuen sich über die Auszeichnung des GO mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ (v. l. n. r.): Schulleiter Achim Lebert, Inklusionsbeauftragte Christine Neugebauer, Katharina Adelberg vom Arbeitskreis „Barrierefreies Ottobrunn“, Erster Bürgermeister Thomas Loderer, Vorsitzende des Elternbeirats Alexandra Herfurtner sowie Architekt Volker Heid.

Zu allen Signetübergaben