Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Barrierefrei ins Bad und in die Reha

Signet „Bayern barrierefrei“ für die Johannesbad Fachklinik und Therme in Bad Füssing

Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“.

München, Juni 2018

Die Johannesbad Fachklinik und die gleichnamige Therme in Bad Füssing haben große Ziele beim Abbau von Barrieren verwirklicht: eine komplett barrierefreie Infrastruktur. Es gibt mehr als 50 Behindertenparkplätze für die Fachklinik und die Therme. Die Patienten und Gäste können sich vom Auto bis ins Zimmer beziehungsweise in die Therme ungehindert und barrierefrei bewegen. Fachklinik und Therme verfügen über automatische Türöffner, Rampen und Aufzüge. Im öffentlichen Bereich gibt es ausschließlich barrierefreie Toiletten. In der Therme besteht jeweils ein barrierefreier Zugang zu den diversen Becken, die alle mit  Badeliftern ausgestattet sind. Weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Barrierefreiheit sind geplant.

Anlässlich seines Antrittsbesuchs bei Staatsministerin Kerstin Schreyer im Sozialministerium in München konnte der Aufsichtsratsvorsitzende der Johannesbad Unternehmensgruppe, Dr. med. Johannes Zwick, für diese umfassenden Bemühungen bei der Umsetzung der Barrierefreiheit das Signet „Bayern barrierefrei“ entgegennehmen. Das Bild zeigt Staatsministerin Kerstin Schreyer und Dr. Zwick bei der Übergabe des Signets.

Zur Pressemitteilung

Zu allen Signetübergaben