Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Barrierefreiheit im Baudenkmal

Signet „Bayern barrierefrei“ für das Kloster Weltenburg

Gruppenbild: Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“.

Kelheim, Mai 2016

„Der Denkmalschutz ist wichtig, damit wir bei Denkmälern wirklich das Gefühl bekommen, in der Zeit zurückzureisen. Er darf aber nicht zur unüberwindbaren Barriere werden“, fordert Irmgard Badura, Behindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung. Im Kloster Weltenburg werden schon seit Jahren erfolgreich Barrieren abgebaut. Irmgard Badura übergab gemeinsam mit Kunststaatssekretär Bernd Sibler (rechts) das Signet „Bayern barrierefrei“ an H. H. Abt Thomas M. Freihart OSB (2. v. r.) und Frater Matthias M. Risse OSB.

Zur Pressemitteilung

Zu allen Signetübergaben