Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Kaffeegenuss ausnahmslos

Signet „Bayern barrierefrei“ für die Bäckerei Niedermair in Diedorf

Gruppenbild: Präsentation des Signets „Bayern barrierefrei“.

Diedorf, November 2018

Die Bäckerei und Konditorei Niedermair in Diedorf bei Augsburg ist noch eine echte Handwerksbäckerei und bäckt jeden Tag frisch unterschiedlichste Backwaren. Bereits seit 1911 gibt es den Betrieb. Vor wenigen Jahren wurde die Filiale im Herzen des Markts Diedorf (Hauptstraße 23) umgebaut und zu einem Café mit 60 Sitzplätzen erweitert.

Mit dem Umbau wurde auch eine kinderfreundliche Spieleecke, das „Café Pustekuchen“, eingerichtet. Hier können die Kleinen spielen, während die Eltern die Kaffee- und Kuchenspezialitäten in Ruhe genießen. Die Eingangstüre wurde vergrößert. Dank der elektronisch betriebenen Tür, die sich automatisch öffnet, sind der Laden und das Café jetzt für Kundinnen und Kunden mit einem Kinderwagen oder einem Rollstuhl problemlos zugänglich. Außerdem wurde eine barrierefreie Toilette eingebaut. In der Toilette befinden sich auch ein Wickeltisch und eine Sitzerhöhung für die Kleinsten. Das Café verfügt zudem über drei Kinderhochstühle, sodass einem gemeinsamen Familienfrühstück nichts im Wege steht.

Für die engagierte Umsetzung der Barrierefreiheit zeichnete Sozialstaatssekretärin Carolina Trautner die Bäckerei Niedermair mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ aus. Das Bild zeigt v. l. n. r.: Simone Mittermeier, Mitglied der Geschäftsführung, Filialleiterin Ute Marks, Staatssekretärin Carolina Trautner, Johannes Voit, Landesverkehrsbeauftragter des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbunds, stellvertretende Filialleiterin Christine Knöpfle und Stefan Mittermeier, Mitglied der Geschäftsführung.

Zu allen Signetübergaben