Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Meine Rente? Einfach nachfragen

Signet „Bayern barrierefrei“ für die DRV Nordbayern in Bayreuth

Gruppenbild zur Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“.

Bayreuth, Juli 2019

In der Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Nordbayern in Bayreuth werden täglich zahlreiche Besucherinnen und Besucher in Sachen Prävention, Reha und Rente beraten. Auf die Barrierefreiheit legt der fränkische Rentenversicherungsträger mit rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern daher ganz besonderen Wert.

Der Zugang zum Hauptgebäude und in alle Etagen ist nahtlos barrierefrei. Ausgewiesene Behindertenparkplätze findet man auf den Besucherparkplätzen in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang – auch von dort gelangt man direkt ins Gebäude. In den Aufzügen geben Handläufe Halt; Spiegel helfen Menschen mit Rollstuhl rückwärts zu manövrieren. Sehbehinderte und blinde Menschen können sich im Lift dank Sprachausgabe und tastbarer Beschriftung orientieren.

Das erste bis fünfte Stockwerk sind mit barrierefreien Toiletten ausgestattet. Die barrierefreie Toilette im Erdgeschoss verfügt zusätzlich über ein WC-Deckenliftsystem. In allen Gebäudeteilen stehen Evakuierungsstühle griffbereit. Sie kommen zum Einsatz, wenn z. B. wegen eines Brands die Aufzüge nicht benutzt werden dürfen. Menschen mit Gehbehinderung werden dann auf den handlichen Stühlen mit zwei, vier oder mehr Rädern einfach und sicher über Stufen und Treppen nach unten und ins Freie gebracht.

Nach dem Dienstleistungszentrum in Nürnberg erhielt die DRV Nordbayern nun auch für ihren Hauptsitz in Bayreuth das Signet „Bayern barrierefrei“ – für ihr vorbildliches Engagement bei der Umsetzung von Barrierefreiheit. Freuen sich über die Auszeichnung (von links): Sandra Skrzypale, Pressesprecherin der DRV Nordbayern, Jürgen Zips, Stellvertreter des Geschäftsführers und Direktor der DRV Nordbayern, Werner Krempl, Geschäftsführer und Erster Direktor der DRV Nordbayern, Michael Bischof, Vorstandsvorsitzender der DRV Nordbayern, Jürgen Bühlmeyer, örtlicher Schwerbehindertenvertreter der DRV Nordbayern, Margit Lebershausen, Ansprechpartnerin der Stadt Bayreuth im Bereich Soziale Dienste Fachstelle Inklusion, und Christine Thyroff, Inklusionsbeauftragte der DRV Nordbayern.

Zu allen Signetübergaben