Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Vielfalt durch Inklusion

Signet „Bayern barrierefrei“ für die Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“.

München, September 2019

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Bayern Süd ist einer von insgesamt 16 Trägern der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland. Sie betreut rund 2,8 Millionen Versicherte in den Regierungsbezirken Niederbayern, Oberbayern und Oberpfalz. Sie zahlt rund 1,2 Millionen Renten aus und leistet jährlich mehr als 60.000 Leistungen zur Rehabilitation. In ihren Auskunfts- und Beratungsstellen werden täglich mehr als 650 Kunden umfassend und kostenlos zu allen Fragen rund um Rente, Rehabilitation und Altersvorsorge beraten.

Die DRV Bayern Süd legt schon seit Langem großen Wert darauf, dass ihre Dienstgebäude und Beratungsstellen möglichst barrierefrei sind. Ganz selbstverständlich gehören dazu etwa barrierefreie Parkplätze, ein Treppen- bzw. Außenlift im Eingangsbereich, optische und akustische Stockwerksangaben in den Liften, elektronisch öffnende Türen, taktile Kennzeichnungen im Außenbereich und barrierefreie Toiletten. In Zusammenarbeit mit der Bayerischen Architektenkammer wurde ein Maßnahmenkatalog für weitere Verbesserungen der Barrierefreiheit erstellt, die seit 2017 kontinuierlich umgesetzt wurden. Dazu zählen insbesondere induktive Höranlagen, ein eigenständiger Zugang für Menschen im Rollstuhl, eine zusätzliche Beschilderung der barrierefreien Zugänge, die Markierung von Glastüren und optische Stufenkantenmarkierungen.

Menschen mit Behinderung können bei der DRV Bayern Süd nicht nur mit einem barrierefreien Umfeld rechnen, auch die Beratung ist barrierefrei möglich. So kann zum Beispiel ein Gebärdensprachdolmetscher hinzugezogen werden. Bescheide werden auf Wunsch in extra großer Schrift, in Brailleschrift oder als Hörfassung zugeschickt. Bei den Angeboten im Internet legt die Rentenversicherung besonderen Wert auf barrierefreie Nutzung.

Schließlich ist der DRV Bayern Süd das Thema Barrierefreiheit auch als Arbeitgeber ein wichtiges Anliegen. „Vielfalt durch Inklusion“ lautet der Grundsatz der Rentenversicherung. Mit einer Schwerbehindertenquote von mehr als zehn Prozent aller Beschäftigten pflegt die DRV Bayern Süd täglich aufs Neue eine Kultur des Miteinanders auf der Basis von Akzeptanz und gegenseitigem Respekt.

Diesen beispielhaften Einsatz für Barrierefreiheit und Inklusion zeichnete Staatssekretärin Carolina Trautner (links im Bild) mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ aus. Sie überreichte das Signet an Elisabeth Häusler, Vorsitzende der Geschäftsführung der DRV Bayern Süd.

Zur Pressemitteilung

Zu allen Signetübergaben