Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Auf dem Rolli-Floß über den Piratensee

Signet „Bayern barrierefrei“ für den PLAYMOBIL-FunPark in Zirndorf

Gruppenbild: Erwachsene, Kinder und lebensgroßes Playmobil-Männchen bei Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“.

Zirndorf, September 2017

Im PLAYMOBIL-FunPark in Zirndorf können Kinder und Erwachsene auf insgesamt 90.000 m² zahlreiche Playmobil-Spielwelten erkunden. Dabei denkt der FunPark an alle Kinder und ist in vielen Teilen barrierefrei, ebenso wie der Haupteingang. Mittels eines Aufzugs ist der FunPark auch über den Minigolfplatz zugänglich, um so bereits am höchsten Punkt des Parks zu starten. Die Spieltische im HOB-Center und die Wasserkanäle an der Arche Noah sind in Sitzhöhe, sodass auch Kinder im Rollstuhl dort gut spielen können. Behindertenparkplätze, mehrere behindertengerechte Toiletten im Park sowie zwei behindertengerechte Zimmer im Playmobil-Hotel runden das barrierefreie Angebot ab.

„Familien mit Kinderwagen freuen sich genauso über Aufzüge, Rampen und barrierefreie Wege wie Menschen mit Behinderung. Dass Kinder, die sich nur eingeschränkt bewegen können, im `Rolli-Floß´ über den Piratensee fahren können, ist für sie sicher einer der Höhepunkte im Park“, betonte Sozialministerin Emilia Müller (Mitte hinten) anlässlich der Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!“ an Rico, das Maskottchen des PLAYMOBIL-FunPark.

Zur feierlichen Veranstaltung waren neben Petra Guttenberger (hinten, 2. v. r.), Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Fürth, auch die Kinder der integrativen Gruppe der AWO-Kindertagesstätte „Zauberwald“ in Zirndorf unter der Leitung von Juliane Altmann (hinten, 2. v. l.) geladen, die davor und danach den FunPark erkundeten.

Zur Pressemitteilung

Zu allen Signetübergaben