Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Barrierefrei im Landkreis Kelheim

Signet „Bayern barrierefrei“ für EDEKA Kirschner, Kulturhaus Storchenwirt & Limes-Therme

Gruppenbild: Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“.

Neustadt an der Donau, Oktober 2021

Gutes für den Gaumen? Anregendes für Geist und Sinne? Oder Wohlgefühl und Wellness? Klingt alles verlockend. Und: ist alles barrierefrei!

Beginnen wir bei Speis und Trank, denn die halten Körper und Seele zusammen. Bei EDEKA Kirschner in Neustadt an der Donau kommen alle Kundinnen und Kunden ganz einfach und komfortabel an die nötigen Zutaten. Der Zugang ist ebenerdig, die Gänge sind breit, die Regalfächer auch vom Rollstuhl aus erreichbar. Wer auf der Tour durch den Supermarkt gern eine Pause einlegt, nutzt einen Einkaufswagen mit eingebauter Sitzgelegenheit. Und wer nicht gut sieht oder sich nicht allein zurechtfindet, kann sich von einer Einkaufshilfe begleiten lassen. Kein Wunder, dass hier Jung und Alt gerne einkaufen. EDEKA Kirschner wurde bereits von der Initiative „Generationen­freundliches Einkaufen“ zertifiziert.

Natürlich sind vor dem Markt auch Behindertenparkplätze ausgewiesen. Dort steigen wir ins Auto und fahren weiter zum Kulturhaus Storchenwirt. Das historische Gebäude, fast 400 Jahre alt, beherbergt die Volkshochschule von Neustadt an der Donau, ein interaktives Museum und einen Veranstaltungssaal. Breite Türen mit elektrischem Öffner (in niedriger Höhe) öffnen sich weit für alle, ob mit Kinderwagen, Gehhilfe oder Rollstuhl. Alle Stockwerke sind über einen Aufzug erreichbar; im Untergeschoss befindet sich eine barrierefreie bzw. rollstuhlgerechte Toilette. Was erwartet mich in welchem Raum? Das verraten Beschriftungen und zusätzlich Fotos neben den Türen. Ausstellungselemente sind auch für Menschen im Rollstuhl erreichbar und nutzbar. Und ein Multimedia-Angebot eröffnet die Geschichte der Umgebung (nicht nur) für Menschen mit Seh- oder Hörbehinderung.

Ein paar Kilometer vom Kulturhaus entfernt, in Bad Gögging, liegt die Limes-Therme. Schon die alten Römer hielten sich an diesem Ort fit und gesund. Heute kräftigen und erholen sich die Gäste in Thermal-, Sauna- & Wellnesswelten. Das Gebäude und alle Gästebereiche sind stufenlos zugänglich, über Aufzüge, Rampen und Lifter. Außerdem ist die Therme mit Einstiegshilfen in die Schwimm-, Erholungs- und Therapiebecken sowie stufenlosen Duschen und Behinderten-WCs ausgestattet. Die Limes-Therme wurde von „Reisen für Alle“ zertifiziert.

Im Bild: Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner (3. von rechts) bei der Signetübergabe „Bayern barrierefrei“ an die Akteure (von links): Tanja Reiter (Limes-Therme Bad Gögging), Frank und Heidi Kirschner (EDEKA Kirschner), Andrea Holzapfel (Kulturhaus Storchenwirt). Freut sich sichtlich: Thomas Memmel, Erster Bürgermeister der Stadt Neustadt an der Donau.

Lesetipp! Erfahren Sie mehr über Barrierefreiheit in Museen, Bädern und in öffentlichen Gebäuden: Stöbern Sie in den Reportagen in unserem Barrierefrei-Magazin!

Zur Pressemitteilung

Zu allen Signetübergaben