Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Selbstversorger kann hier jeder sein

Signet „Bayern barrierefrei“ für das Jugendgästehaus Klotzenhof in Großheubach

Gruppenbild: Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“.

Großheubach, August 2018

Selbstversorger kann hier jeder sein: Das Jugendgästehaus Klotzenhof in Großheubach schreibt Inklusion groß. Die Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt (AWO), die als Selbstversorgerhaus an Schulklassen, Jugendgruppen und Vereine vermietet wird, ist im Laufe der Jahre in Sachen Barrierefreiheit kontinuierlich ausgebaut worden und steht jetzt allen Jugendlichen offen, ob mit oder ohne Behinderung. Es hat einen barrierefreien Zugang (lange Rampe) zur Eingangstüre. Die Haupträume (Schlaf-, Ess- und Aufenthaltsräume) befinden sich alle auf einer Ebene. Die Werkstatt und der Spiel- und Seminarraum sind im Kellergeschoss. Sie sind über rollstuhlgerechte Wege im Außengelände erreichbar.

Im Zuge des Projekts „Walderlebnis am Jugendgästehaus Klotzenhof“ wurden 2013 auf dem Gelände des Jugendgästehauses rollstuhlgerechte Wege angelegt; ein nachhaltiger Beitrag, den Spessart als barrierefreie Tourismusregion auszubauen. Durch die Lage am Wanderwegenetz „Fränkischer Marienwanderweg" kann das öffentlich zugängliche Gelände von einer größeren Gruppe genutzt werden. Der Wald wird so nicht nur für die Gäste des Jugendhauses, sondern für alle mobilitätseingeschränkten Menschen, für Senioren oder für Familien mit Kindern erlebbar.

Das Jugendgästehaus Klotzenhof wurde für seinen Beitrag zum Abbau von Barrieren mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ ausgezeichnet. AWO-Kreisvorsitzende Ingrid Kaiser, der stellvertretende Landrat Thomas Zöller, der stellvertretende AWO-Bezirksvorsitzende Harald Schneider, Erster Bürgermeister Günther Oettinger und der stellvertretende Kreisvorsitzende, Architekt Jürgen Kubitza, freuten sich (von links).

Zu allen Signetübergaben