Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Wir leben Inklusion

Signet „Bayern barrierefrei“ für die Agentur für Arbeit Regensburg

Gruppenbild: Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“.

Regensburg, Juli 2019

Die Agentur für Arbeit Regensburg versteht sich als kundenorientierte Dienstleisterin am Arbeitsmarkt. Ihr Ziel ist es, die Beratung und Unterstützung ihrer Kundinnen und Kunden an den Entwicklungen am Arbeitsmarkt und gleichzeitig an der jeweiligen Lebenssituation der Menschen auszurichten. Ob Menschen mit Behinderung, Menschen ohne Behinderung, Menschen mit Migrationshintergrund oder Menschen mit Fluchthintergrund – sie alle suchen Rat und Hilfe. Sie stoßen auf eine von Wertschätzung geprägte Arbeits- und Beratungskultur, deren Basis nicht zuletzt in der sozialen und kulturellen Vielfalt im Kreis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt.

Die Agentur für Arbeit hat den Standort Regensburg mit einer Vielzahl von Maßnahmen barrierefrei gestaltet: Für Menschen mit Behinderung stehen ausgewiesene Parkplätze zur Verfügung. Der Haupteingang, der Nebeneingang und der Eingang über die Tiefgarage sind uneingeschränkt barrierefrei. Vom Erdgeschoss bis zum dritten Obergeschoss sind elektrische Türöffner an den Zugangstüren vom Flurbereich der Aufzüge zu den Gebäudeteilen installiert. Im Eingangsbereich wurde ein Empfangstresen für Menschen im Rollstuhl abgesenkt. Die Aufzüge des Hauses sind barrierefrei, ebenso der Zugang zur Kantine. Aktuell wird der Ausgabetresen der Kantine barrierefrei umgestaltet. Das Gebäude verfügt über drei barrierefreie Toiletten sowie seit dem Sommer 2018 auch über eine „Toilette für alle“. Sie ermöglicht es auch Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen, für die normale Behindertentoiletten oft ungeeignet sind, am öffentlichen Leben teilzunehmen. Die „Toilette für alle“ in der Agentur für Arbeit ist die erste ihrer Art in der Stadt Regensburg.

Neben den baulichen Barrieren hat die Agentur vor allem auch die Barrieren in den Köpfen ins Visier genommen. Die Personalführung orientiert sich ganz an der Devise „Wir leben Inklusion“. Die Rechte von Menschen mit Behinderung wurden gestärkt. Es wird ihnen eine gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsleben ermöglicht. Gegenseitige Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft und eine vorurteilsfreie Zusammenarbeit bestimmen das Miteinander der rund 400 Beschäftigten, von denen mehr als zehn Prozent Menschen mit Behinderung sind. Die gesetzlich geforderte Quote wird damit erheblich übertroffen.

Sozialministerin Kerstin Schreyer würdigte die besonderen Anstrengungen der Agentur für Arbeit auf dem Gebiet der Barrierefreiheit und der Inklusion und überreichte das Signet „Bayern barrierefrei“ persönlich in Regensburg. Das Bild anlässlich der Signet-Verleihung zeigt (von links) Marion Huber-Schallner, Inklusionsbotschafterin der Bundesagentur für Arbeit, Gabriele Anderlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Regensburg, Staatsministerin Kerstin Schreyer und Johann Beck, Geschäftsführer Interner Service der Agentur für Arbeit Regensburg.

Zur Pressemitteilung

Zu allen Signetübergaben