Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Ein Sportpark für alle

Signet „Bayern barrierefrei“ für den Sportverein Mehring e. V.

Gruppenbild: Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“.

Mehring, Mai 2018

Die kleine Gemeinde Mehring im Landkreis Altötting ist sportlich ganz groß. Mehring verfügt über einen neu gestalteten Sportpark. Dazu gehören drei Fußballplätze, eine Stockschützenhalle, eine Sporthalle sowie ein Sportheim. In der Sporthalle sind u. a. auch vier Kegelbahnen und eine Schießsportanlage untergebracht. Bei der Erweiterung der Anlage und bei allen Umbaumaßnahmen legte der Verein, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, großen Wert auf die Barrierefreiheit. So wurde im Rahmen der Sanierung des Sportheims, das im Kellergeschoss untergebracht ist, ein Aufzug eingebaut. Es ist seither barrierefrei erreichbar. Auch die Zugänge zu den Hallen, zur Kegelbahn und zur Schießsportanlage wurden barrierefrei gestaltet und stellen jetzt für mobilitätseingeschränkte Menschen, die etwa auf einen Rollstuhl angewiesen sind, kein Problem mehr dar. Die Schießsportanlage ist dank besonderer technischer Einrichtungen auch für Menschen mit einer Sehbehinderung nutzbar. Schließlich stehen behindertengerechte Sanitärräume und Toiletten für Besucher und die sportlich Aktiven zur Verfügung. Der Sportpark ist damit eine Anlage für alle Menschen, ob mit oder ohne Behinderung.

Über die Auszeichnung des Sportparks mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ freuen sich (auf dem Bild v. l. n. r.) Hans Linner, Behindertenbeauftragter der Gemeinde Mehring, Bürgermeister Josef Wengbauer, Sportvereinsvorsitzende Monika Mayerhofer, die Jugendreferentin der Gemeinde Mehring und des SV Mehring Roswitha Leidinger sowie Martha Linner, Behindertenbeauftragte der Gemeinde Mehring.

Zu allen Signetübergaben