Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Barrierefreies Wohnen und Leben in Schwaben

Sozialstaatssekretär Hintersberger übergibt Signet `Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!´ an Dr.-Georg-Simnacher-Stiftung in Günzburg

München, 31. Juli 2017

Barrierefrei wohnen, sich nachbarschaftlich zur Seite stehen, gemeinsam die Freizeit verbringen – in der Wohnanlage der Dr.-Georg-Simnacher-Stiftung ist das für Menschen mit und ohne Behinderungen, für Kinder, Erwachsene und Senioren völlig selbstverständlich: „Diese Wohnanlage ist für eine inklusive Gesellschaft gemacht – für Menschen, die niemanden ausgrenzen, die das Miteinander über alle möglichen Unterschiede stellen. Barrierefreiheit ist dabei ein wichtiger Bestandteil, um dieses Miteinander zu ermöglichen", zeigte sich Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger beeindruckt.

Die Dr.-Georg-Simnacher-Stiftung ist der Lebensmittelpunkt von Menschen unterschiedlichster Herkunft. Diese spielt ebenso wenig eine Rolle wie das Alter oder körperliche oder seelische Einschränkungen. Träger der Stiftung ist der Bezirk Schwaben. Wie es zu einem so herausragenden Engagement kam, erklärt Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert: „Bereits 1990 wurde eine unselbständige Stiftung gegründet, um diese Modellwohnanlage zu ermöglichen – der Bezirk wollte damit verdeutlichen, dass nachbarschaftliches, inklusives Wohnen möglich ist.“ Aus der Idee wurde 1997 mit dem Einzug der ersten Mieter Realität, das Motto „Miteinander-Füreinander“ werde seither beispielhaft mit Leben gefüllt, so Reichert.

Der Sozialstaatssekretär übergab heute das Signet `Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!´ an die Dr.-Georg-Simnacher-Stiftung. Es steht für einen konkreten, beachtlichen Beitrag zum Abbau von Barrieren in Bayern: „Ich freue mich, dass wir mit dieser Modellwohnanlage einen weiteren starken Partner für die Barrierefreiheit in Bayern haben. Dieser Partner lebt uns vor, wie Barrieren in den Köpfen verschwinden und findet hoffentlich viele Nachahmer“, so Hintersberger am Ende seines Besuchs.

Gruppenbild: Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“.

Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger (Mitte) überreicht das Signet „Bayern barrierefrei“ an Gerhard Jauernig (3. v. r.), Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Günzburg, Jürgen Reichert (3. v. l.), Bezirkstagspräsident des Bezirks Schwaben als Träger der Stiftung, sowie Cornelia Reisenbüchler, Verwaltungsleiterin der Wohnanlage. Bei der feierlichen Übergabe mit dabei: Alfred Sauter (1. v. l.), Landtagsabgeordneter, Hubert Hafner (1. v. r.), Landrat des Landkreises Günzburg, sowie Volkmar Thumser (2. v. r.), Behindertenbeauftragter des schwäbischen Bezirkstags.

Bildnachweis: Birgit Böllinger/Bezirk Schwaben

Zum Herausgeber der Pressemitteilung:

Bayerisches Staatsministerium für
Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Philipp Späth
Pressesprecher/Leiter Pressestelle
Winzererstraße 9, 80797 München
E-Mail schreiben
Telefon: (089) 1261-1477, Telefax: (089) 1261-2078