Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Ministerpräsident Dr. Markus Söder: Bayern barrierefrei – dafür setzen wir uns ein!

München, September 2018. Vermutlich gibt es ein paar Menschen, die über Barrieren jeder Art einfach hinwegflanken. Die Adleraugen haben, Ohren wie ein Luchs, einen rasiermesserscharfen Verstand und stramme Beine bis ins allerhöchste Alter. Für alle anderen macht sich „Bayern barrierefrei“ stark. Zu diesem Programm bekannte sich nun Ministerpräsident Dr. Markus Söder in einem Video-Statement. Und er versprach: „Dafür setzen wir uns ein!“

Bildschirmfoto: Ministerpräsident Dr. Markus Söder im Video-Statement.

Über Dr. Markus Söder

Portraitbild: Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

Dr. Markus Söder ist seit März 2018 Bayerischer Ministerpräsident.

Meine Meinung

„Barrierefreiheit ist ein christlicher, ein ethischer Anspruch für unser Land. Wir bekennen uns weiterhin zu `Bayern barrierefrei´.“

Video: Bekenntnis zur Barrierefreiheit

Als Heimatminister verlieh Markus Söder 2017 das Signet „Bayern barrierefrei“ an Herrenchiemsee als „Insel für alle“. Sein erstes Signet als Ministerpräsident nahm er ins Allgäu mit; dort zeichnete er den Naturerlebnispark skywalk allgäu in der Gemeinde Scheidegg aus. Das Bayerische Kabinett beschließe zahlreiche Maßnahmen, um Bayern barrierefrei auszubauen, sagt Söder nun in seiner Video-Botschaft. Und: Bayern bekenne sich wie kein anderes Bundesland zur Barrierefreiheit.

Sehen Sie hier das Video in Gebärdensprache mit Untertiteln:

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft YouTube-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Eine Version mit Audioeinführung finden Sie auf unserem YouTube-Kanal:

Zum Video: Ministerpräsident Dr. Markus Söder zu „Bayern barrierefrei“ mit Audiodeskription

Konsequente Fortführung des Programms „Bayern barrierefrei"

Im Sommer 2018 hatte der Bayerische Ministerrat beschlossen, das Programm „Bayern barrierefrei“ fortzuführen und auf neue Schwerpunkte auszudehnen:

  • Barrierefreiheit von öffentlich zugänglichen staatlichen Gebäuden steigern
  • Anteil der barrierefrei zugänglichen Angebote der Informationstechnik steigern
  • Anteil barrierefreier Linienbusse erhöhen – und ebenso die Zahl barrierefreier Ein- und Ausstiege an Bahnhöfen

Außerdem wurde ein neues Sonderprogramm „Tourismusland Bayern – barrierefreie Gastlichkeit“ für kleine Hotels, Pensionen und Gasthöfe aufgelegt.

Als neue, zusätzliche flankierende Maßnahme nimmt die Staatsregierung die ländliche Entwicklung auf, um Barrierefreiheit auch in diesem wichtigen Bereich stärker zu verankern und zu kommunizieren.

Sie möchten mehr erfahren? Hier finden Sie